Gewinnerin für das beste Logo

Unsere Schülerin Enya Csengeri, Klasse 9 f

"Erstmal war ich überrascht, dass mein Logo zum Projekt als Gewinner unserer Schule hervorging, nachdem doch einige Klassen am Wettbereb teilnahmen. Dass ich aber aus sieben Partnerschulen zum Gewinnerlogo gewählt wurde machte mich dann doch etwas stolz. Somit durfte ich auch zur ersten Erasmus+ Fahrt nach Vitrolles, Frankreich mitfahren und dort mein Logo vorstellen.

Zunächst sieht man sieben Figuren, welche unsere sieben Partnernationen darstellen. Ich habe in jede Figur die Flagge des Landes gezeichnet, damit die Nationen unsere Partner erkennbar sind. Dabei habe ich versucht die Abfolge der Länder von West nach Ost zuwählen, wollte aber auch die Farbharmonie des Gesamtbildes wahren. Die Figuren deuten alle am Ende auf die Europaflagge. Ich dachte mir, dass wir zwar alle einzelne Nationen sind mit verschiedenen Sprachen, Traditionen und unterschiedlicher Geschichte, wir aber dennoch in Europa gleiche Ideale pflegen wie Freiheit, Freundschaft und Respekt. Diese Werte verbinden uns und deshalb habe ich "We are one" in die Mitte der Europaflagge gesetzt.

Darunter schrieb ich den Titel unseres Projekts "Colours of Europe". Ich habe diesen Teil bewusst in den Farben blau und gelb gehalten, da dies auch die Farben der Europaflagge sind. Die Farben Europas werden in den Flaggen der Figuren wiedergespiegelt und diese und weitere Farben repräsentieren alle verschiedenen Nationen in Europa mit deren Vielfältigkeit und Verschiedenartigkeit der Menschen.

Ich habe die Form des Logos rund und kompakt gehalten. Die Abgeschlossenheit der runden Form hat die Symbolkraft eines Kreises: es gibt kein Ende... - das entspricht den europäischen Werten wie Freiheit und Freundschaft. Diese sollen auch nie enden."